Feine Rezeptideen

« Zurück zur Übersicht « Vorheriger Eintrag

05.02.2017

Rhabarber-Vanille-Torte

Dieses Rezept stammt von Frau Christine Maissen von MAISSEN die Gärtnerei GmbH. Rhabarber schmeckt auch als Torte hervorragend – mit Vanille zusammen ein Gaumenschmaus.

Zutaten

 

Zubereitung

Für den Teig   Butter mit Zucker, Salz, Vanillezucker und Eiern schaumig rühren, Zitronenschale und das mit Backpulver vermischte Mehl untermengen. Teig in eine gebutterte, bemehlte Tortenform füllen und bei 175 °C etwa 15 Minuten backen. Nach dem Abkühlen auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring umgeben.

Vanillepuddingpulver mit 2 EL Zucker mischen und mit etwas Saft anrühren. Rhabarber schälen, würfeln und im restlichen Saft mit dem restlichen Zucker andünsten. Die Rhabarberwürfel sollen nicht zerfallen. Das angerührte Puddingpulver zu den Rhabarberwürfeln geben und vorsichtig aufkochen lassen, bis der Pudding eindickt. 12−16 schöne Rhabarberwürfel zum Verzieren beiseitelegen. Die Rhabarbermasse auf den Tortenboden geben und abkühlen lassen.

Gelatine einweichen, erwärmen und auflösen. Rahm/Schlagsahne steifschlagen, Topfen/Quark mit Zucker und Vanillezucker verrühren. Gelatine unter die Topfen-/Quarkmasse rühren, dann vorsichtig den Rahm/die Schlagsahne unterziehen. Auf die abgekühlte Rhabarbermasse geben und einige Stunden kalt stellen.
80 g
80 g
1 Prise
½ Pck.
2
Etwas
100 g
1 TL
  Butter
Zucker
Salz
Vanillezucker
Eier
Zitronenschale
Mehl
Backpulver
 
   
Für die Rhabarberfülle  
1½ Pck.

4 EL
250 ml

750 g
  Vanillepudding-
pulver
Zucker
Birnen- oder Apfelsaft
Rhabarber
 
   
Für die Topfen/Quarkmasse  
6 Blatt
400 g

200 g
100 g
1 Pck.
  Gelatine
Rahm / Schlagsahne
Topfen / Quark
Zucker
Vanillezucker
 
   
Ausserdem
Etwas Rahm / Schlagsahne zum Verzieren