Interessantes aus dem Schaugarten und Hinweise

« Zurück zur Übersicht « Vorheriger Eintrag Nächster Eintrag »

08.10.2018

Birnen – edel schmelzender Genuss

Das bestehende Sortiment an Birnensorten beinhaltet nur wenige Sorten, die sich für eine pflegeleichte, unempfindliche Kultur im Hausgarten eignen. Zwei ertragreiche robuste Sorten sollen neue Impulse setzen.

Im Gegensatz zum Apfel, der ganzjährig in vielerlei Sorten und Verarbeitungsprodukten angeboten wird, haftet der Birne noch immer ein eher elitärer Ruf an und so ist sie nicht ständig im Angebot zu finden. Dies hat eine lange Tradition, denn viele unserer Tafelbirnensorten stammen aus Frankreich, wo sie vor allem zum Verzehr am Königshof gezüchtet und kultiviert wurden.

Dass Birnen im Angebot rar sind, liegt zum einen wohl an den höheren Kulturansprüchen des Birnbaums, der gleichmässige Wärme und Bodenfeuchtigkeit bevorzugt und auf Wind oder zu höhe pH-Werte im Boden mit Wuchsstörungen reagiert, andererseits aber auch am komplizierten Lagerverhalten bzw. der weniger guten Lagerfähigkeit geernteter Birnen. Obwohl also Birnen in der Gunst der Konsumenten ganz oben stehen, sind Birnbäume im Hausgarten eher selten geworden, da die Kultur mit den zu Verfügung stehenden Sorten nur bei optimalen Bedingungen Erfolg versprich. In diesem Zusammenhand sind auch die beiden wichtigsten Krankheiten von Birnbäumen (Birnengitterrost und Feuerbrand) zu nennen, die v.a. durch die für sie günstigen Witterungsverhältnisse der letzten Jahre ideale Bedingungen zur Verbreitung fanden und damit zu einer Dezimierung der Birnbestände führten.

Birnengitterrost ist eine Pilzkrankheit, die sich in orangefarbenen Pusteln auf den Blättern zeigt und bei starkem Befall bis zum Absterben der Bäume führen kann. Die Bakterienkrankheit Feuerbrand, kann mit chemischen Mitteln nicht bekämpft werden, so dass befallene Bäume meist gerodet werden, um eine weitere Krankheitsausbreitung zu verhindern.

An verschiedenen Orten werden seit Jahren Zuchtprogramme bei Birnen durchgeführt um Sorten zu selektieren, die sich aufgrund ihrer Robustheit und geringen Ansprüche bestens für eine erfolgreiche Birnenkultur im Hausgarten eignen.

Zum robusten Birnen-Sortiment