Kulturanleitung Erdbeeren

Pflanzung
In der Reihe 25 – 35 cm; Reihenabstand 60 – 90 cm. Der Ballen soll vor der Pflanzung feucht sein. 
 
Standort / Bodenvorbereitung
Sonnig. Erdbeeren lieben einen humosen, tiefgründigen Boden. Boden, wenn nötig, mit Kompost oder Pflanzerde verbessern. Bei «alten» oder verdichteten Gartenböden vor der Pflanzung eine Untergrundlockerung vornehmen.
 
Pflanztiefe
Topfballenpflanze
 
Erdbeeren Pflanztiefe
Düngung
Beerendünger gleichmässig über das ganze Beet verteilen:
30 g pro m2 14 Tage nach der Pflanzung
30 g pro m2 im März / April
30 g pro m2 bei Blühbeginn
 
Einjähriges Kulturverfahren
Im ersten Standjahr entwickeln sich die grössten Früchte und der Befall mit Schädlingen und Krankheiten ist gering. Längere Standzeiten (im Hausgarten bis zu 3 Jahren) sind möglich, wenn der Fruchtansatz besonders im 1. Jahr schwach war durch z. B. späte Pflanzung im Herbst.
 
Fruchtwechsel
Nur auf Flächen pflanzen, auf denen mindestens drei Jahre keine Erdbeeren standen.
 

1. Einmaltragende Sorten

THURIGA(S), AVALON CLASSIC®, THULANA(S), SIMIDA®, THUCHAMPION®, THUCHIEF® u. a.
 
Pflanztermin 
Optimal ist die Pflanzung zwischen dem 20. Juli und dem 20. August. Je früher desto besser, denn die Blüten für das Folgejahr werden bereits von August bis Oktober angelegt. Spätere Pflanzung führt zu geringeren Ernten.
 
Kulturführung
Pflanzung nicht zu dicht werden lassen, da es sonst leicht zu Pilzkrankheiten kommen kann. D. h. optimalen Pflanzabstand einhalten, Ausläufer stets entfernen (Ausnahme Erdbeerwiese), 1-jährige Kultur, massvolle Düngung. Vor dem Laubaustrieb im Frühjahr die Pflanzen ausputzen, alle abgestorbenen, fleckigen Blätter entfernen.
 
Unterlegen der Pflanzen mit Holzwolle oder Stroh bei beginnender Blüte vermindert deutlich Fäulnisbefall und Schneckenfrass! Bei mehrjähriger Kultur nach der Ernte Laub abschneiden.
 

2. Remontierende Sorten

MARA DES BOIS(S), SISKEEP® u.a.
 
Pflanztermin und Kulturführung
Ab März / April bis Ende September. Pflanzabstand in 
der Reihe 35 cm. Pro Pflanze höchstens 1–2 Ausläufer wachsen lassen; an diesen sind dann weitere Ernten möglich. 
 
Remontierende Sorten Pflanztermin und Kulturführung

Ein Ausbrechen der ersten nach der Pflanzung erscheinenden Blütenstände ergibt kräftigere Pflanzen. Pro Blütenstand nur die 2 – 3 grössten Früchte ernten, dann Blütenstand entfernen. Dadurch ergibt sich eine schnellere Nachblüte und weniger Grauschimmelbefall.
 
Pflanzenschutz (alle Sorten)
Lockere gut durchlüftete Bestände, massvolle Düngung, Unterlegen mit Stroh und stetiges Entfernen fauler Beeren und kranker Blätter erhalten den Bestand gesund.
 

3. Erdbeerwiese

DR. BAUER’S® ERDBEERWIESE FLORIKA(S)
 
Pflanzung
Wie immertragende Sorten. 4 – 6 Pflanzen / m2. FLO-RIKA(S) bestockt von Natur aus etwas schwächer. Deshalb können alle Ausläufer stehen gelassen werden, bis das ganze Beet vollständig überwachsen ist.
 

4. Monatserdbeere ALEXANDRIA

Diese Sorte kann fast zu jeder Zeit gepflanzt werden. Sie bildet keine Ausläufer und erfordert keine spezielle Pflege.
 

5. Hängeerdbeeren

Pflanzzeit
Mitte März bis Mitte Mai.
 
Standort
Sonnig. Hängeerdbeeren in Schalen, Tröge oder Balkonkästen pflanzen. Ganzjährige Kultur im Freien. Im Winter Gefäss vor dem Durchfrieren und Austrocknen schützen.
 
Pflanzung
Pflanzabstand im Pflanzgefäss ca. 25 cm. Der Ballen soll vor der Pflanzung feucht sein. Topf entfernen. Bei dicht verwurzeltem Ballen Wurzeln lockern und etwas auseinanderziehen. Topfballen so tief pflanzen, dass der Ballen 1 cm mit Erde überdeckt ist. Pflanzung in handelsübliche Blumenerde.
 
Düngung
Im Frühjahr Langzeit-Dünger geben oder wöchentlich mit Flüssigdünger im Giesswasser.
 
Kulturmassnahmen
Damit eine starke Ausläuferbildung erreicht wird, müssen die ersten Blüten im Frühjahr bis Ende Mai laufend ausgebrochen werden. Die entstehenden Ausläufer über den Rand des Pflanzgefässes, eine Mauer etc. hängen lassen. Die Pflanzen tragen an diesen Ausläufern ab Mitte Juli bis Ende Oktober Früchte. Achten Sie darauf, dass Ihr Pflanzgefäss keinen zu kantigen Topfrand hat, da die Ausläufer sonst abbrechen können.
Zum Überwintern alle Ausläufer abschneiden und Gefäss geschützt aufstellen. Die Pflanzen sind nach zwei bis drei Erntejahren erschöpft und müssen ersetzt werden.
 

6. Klettererdbeeren

Pflanzzeit
Bei Pflanzung Juli bis September in Töpfe oder ins Beet entwickeln sich die Pflanzen optimal und bilden im folgenden Jahr viele Ausläufer. Bei Frühjahrspflanzung Ende März bis Mitte Mai werden im ersten Jahr etwas weniger Ausläufer zum Aufbinden gebildet.
 
Standort
Sonnig. Gedeihen am besten in Schalen, Trögen oder Blumenkistchen. Sie sollen das ganze Jahr (auch im Winter) im Freien gehalten werden, auf Fensterbänken, Terrassen oder auf dem Balkon. Das Pflanzen im Garten ist ebenfalls möglich.
 
Pflanzung und Düngung
siehe Hängeerdbeeren
 
Pflanzung im Garten
Pflanzabstand 0.5 x 1.0 m. Im Frühjahr 60 g/m2 Beerendünger breit verteilen.
 
Kulturmassnahmen
KLETTERERDBEEREN klettern nicht selbständig. Die Ausläufer müssen laufend an Rankhilfen bis ca. 1,40 m Höhe aufgebunden werden. Für eine starke Ausläufer­bildung müssen die ersten Blüten im Frühjahr bis Anfang Juni laufend ausgebrochen werden. Die Pflanzen tragen dann ab Mitte Juli bis Oktober Früchte. Bei mehrjähriger Kultur sind nach der Ernte alle Ausläufer an der Mutterpflanze abzuschneiden. Die Pflanzen sind nach zwei bis drei Erntejahren erschöpft und müssen ersetzt werden.


7. HÄBERLI EXPRESS® ERDBEEREN

Pflanzzeit
Idealer Pflanztermin von Anfang April bis Mitte Juni. Die Pflanzen in ein gut vorbereitetes Beet (siehe Standort/Bodenvorbereitung) oder einen 3 Liter Topf (mit HÄBERLI® Obst- und Beerenerde) pflanzen. Nach dem Anwachsen einmal wöchentlich Flüssigdünger geben und nach Bedarf giessen. Im Beet Stroh unterlegen. Blüten gegen Nachtfrost schützen. Die Ernte beginnt 4–6 Wochen nach dem Pflanzen. Wenn im nächsten Jahr nochmals geerntet werden soll, siehe 1. einmaltragende Sorten – Kulturführung.