Kulturanleitung Rhabarber (Rheum rhabarbarum)

Pflanzzeit
Pflanzen im Container ganzjährig in frostfreien Boden, optimal von März bis Ende September.
 
Pflanzabstand
100 ×120 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten. Rhabarber bevorzugt tiefgründige, genügend feuchte, durchlässige und nährstoffreiche Böden (Tiefwurzler). Verträgt keine stauende Nässe.
 
Kulturmassnahmen
Bei guter Pflege kann der Rhabarber bis zu 10 Jahre auf dem gleichen Standort verbleiben. Im 1. Jahr sollten keine Stängel geerntet werden. Blütenstängel laufend ausbrechen, damit der Wurzelstock nicht zu sehr geschwächt wird.
 
Düngung
Wird Rhabarber in der Nähe des Komposts gepflanzt, ist keine Düngung notwendig. Oder im Frühjahr 60 g / m2 Obst- und Beerendünger breit verteilen.
 
Ernte
April  – 20. Juni. Spätestens am längsten Tag die Ernte einstellen, damit die Pflanze wieder Reservestoffe bilden kann. Bei LIVINGSTONE bis in den September möglich. Beim Ernten fasst man die Stiele tief unten an, dreht sie etwas zur Seite und bricht sie vorsichtig ab.
 
Verwendung
Die Stängel enthalten Fruchtsäuren, Vitamin A + C und Mineralstoffe. Der Rhabarber findet gekocht Verwendung für Kompotte, Kuchen, Konfitüren und delikate Desserts. Roh kann Rhabarber auch tief­gekühlt werden.
 
Achtung! Rhabarberstängel haben einen hohen Gehalt an Oxalsäure. Sie sollten nicht bzw. nur in sehr geringem Masse roh gegessen werden.