Kulturanleitung - Wildobst

Sträucher: Kanad. Blaubeere, Szechuan Pfeffer, Felsenbirne, Kirschpflaume, Kornelkirsche, Hagebuttenrosen, Aronia, Haselnuss (unveredelt), Mispel
Stämmchen: Maulbeere, Haselnuss veredelt auf Baumhasel (Corylus colurna), Schlehen

Pflanzzeit
Pflanze im Container das ganze Jahr in frostfreien Boden.

Standort
Sonne bis Halbschatten. Gut durchlüftet. Ausreichend feuchter Boden. Keine besonderen Bodenansprüche, humoser, durchlässiger Gartenboden ist ideal.

Pflanzung
Pflanzloch doppelt so tief und breit wie der Ballen ausheben. Den Aushub des Pflanzlochs reichlich mit Kompost / Pflanzerde vermischen und die Pflanze einsetzen. Ballen mit gut 3 cm Erde abdecken. Gut angiessen.

Pflanzabstand
Sträucher: Kanad. Blaubeere 2,5–4 m, Szechuan Pfeffer ca. 3 m, Felsenbirne 2,5 m, Kirschpflaume 3–4 m, Kornelkirsche 2–3 m, Hagebuttenrosen 1–2 m, Aronia ca. 1,5 m, Haselnuss unveredelt 2–3 m, Mispel bis 4 m.
Stämmchen: Maulbeere 3–5 m, Haselnuss veredelt und Schlehen 2–3 m.

Düngung
Bei Wildobst genügt eine Gabe mit Kompost im Februar/März.

Pflanzenschutz
Wildobst wird selten von Schädlingen und Krankheiten befallen. Kein vorbeugender Pflanzenschutz nötig.

Kulturmassnahmen/Schnitt
Die Sträucher überlässt man mehr oder weniger dem natürlichen Wuchs. In den ersten Standjahren meist geringere Wuchsstärke. Wenn die Pflanzen gut eingewurzelt sind, verstärkt sich der Wuchs. Bei älteren Pflanzen Auslichtungsschnitt direkt nach der Ernte oder im Winter vornehmen. Dabei die ältesten Triebe entfernen. Meist nicht jedes Jahr nötig. Auf eine lockere, gut durchlüftete und besonnte Krone achten. Höhenreduktion durch sog. Ableiten auf einen Seitentrieb.

Maulbeere: Maulbeeren blühen und fruchten bereits als junge Pflanze an der Basis des diesjährigen Triebs. Für den Erhalt einer kleinen Krone: sobald die Pflanze gut eingewachsen ist (man merkt es an der Länge des Neutriebs), kann man den Neutrieb Ende Juni auf ca. 20 cm einkürzen. Im Winter die nachgewachsenen Triebe nochmals bis auf 15 cm einkürzen. Auf eine lockere, gut
durchlüftete und besonnte Krone achten. Der Schnitt von dickeren Ästen (über 5 cm) kann ein längeres «Bluten» verursachen.

Haselnuss-Stämmchen: Schnitt nur oberhalb der Veredelungsstelle vornehmen. Auf eine lockere, gut durchlüftete und besonnte Krone achten.